Mepron®

Methionin ist die erstlimitierende Aminosäure bei der Milchkuh. In der Praxis wird der Bedarf teilweise nur zu ca. 85 % gedeckt. Proteinzulagen über den Bedarf hinaus können zwar die Milchleistung steigern, was aber nur daran liegt, dass mehr Methionin vorhanden ist. Eine für den Protein- bzw. Stickstoffbedarf der Milchkuh nicht ausbalancierte Ration kann für verschiedene Stoffwechselfunktionen negative Folgen haben.

Das pansengeschützte Methionin Mepron® ist ideal, den Bedarf von Milchkühen an Methionin punktgenau zu ergänzen. Eine Berechnung der Rationen auf Basis von metabolisierbaren Aminosäuren erlaubt es, die Gesamtproteingehalte zu senken und teure Komponenten wie Soja zu reduzieren, ohne die Leistung negativ zu beeinflussen.